Rückblick_2014

Freitag, 25.07.2014
Die 20.Ausgabe des Waldrock Open-Air stand vor der Tür. Das Programm wurde ein wenig ausgebaut, und die Vorbereitungen verliefen einwandfrei. Abgesehen vielleicht von der Wettervorhersage lief alles reibungslos, und so konnte dem Beginn des Festes entgegengefiebert werden.
Um Punkt 20.00h konnte mit dem Live Programm begonnen werden. Als erste Live-Band wurden „THE MINX“ aus dem Seeland präsentiert. Melodiöser Rock wurde auf erfrischende Art dargeboten. Die Jungs waren extrem gut drauf, was sich auch auf das schon zahlreich erschienenen Publikum abfärbte. Genauso sollte eine Jubiläums-Sause beginnen…

Wie gewohnt am Waldrock, gab es auch dieses Jahr keine „Vor“-Bands. The Minx legten ein Niveau vor, das seinesgleichen suchte. Die zweite Band war niemand geringeres als die seit Jahrzehnten international bekannten „HANG LOOSE“. Seidenfeiner Hardrock, treibende Beats, melodiöse Riffs und wunderschöne Hooklines… das sind Hang Loose. Unsere Freunde aus Luzern unterhielten uns mit einer Mischung aus eigenen Hits sowie einer kleinen Auswahl an ausgesuchten Cover Songs.
Die Winkelgrube wurde immer voller, die Stimmung immer besser, und das Wetter hielt. Genau richtig für die aus der Region St. Gallen angereisten „BLACK DIAMONDS“. Die sympathischen Ostschweizer liessen es richtig krachen. Rock'n'Roll in seiner Reinkultur!
Die Anzahl Zuschauer stieg stetig bis die Winkelgrube mit knapp 600 Personen ziemlich gefüllt war. Nach der grandiosen Live-Performance der schwarzen Diamanten schien der erste Waldrock Abend den Höhepunkt erreicht zu haben… Weit gefehlt! Mit der vierten und letzten Band wurde der Freitag mit einer Rock Party die seinesgleichen sucht beendet. Wer die Band „ALL INCLUDED“ schon mal live erlebt hat, weiss was ich meine. Die Jungs (und Mädel) wurden ihrem Namen mehr als gerecht, denn bei ihrem Auftritt war wirklich alles Inklusive! Mit ihrem Potpourri aus den bekanntesten Songs der Rock- und Popgeschichte wurde das Waldrock Gelände noch einmal so richtig durchgerockt. Von A wie AC/DC bis Z wie ZZ Top wurde das ganze Spektrum präsentiert, massgeschneidert auf das gutgelaunte Waldrock Publikum.

Somit konnte Teil 1 der Jubiläumsausgabe als voller Erfolg auf ganzer Linie gewertet werden. Sogar das Wetter blieb trocken… danke Petrus ;-)
Nach noch einigen Drinks und vielen guten Gesprächen konnte kurz vor Sonnenaufgang das Gelände mit zufriedenen Gesichtern und einem Lächeln auf den Lippen verlassen werden.


Bilder Freitag by Mike


Bilder Samstag by Mike

Samstag, 26.07.14
„Oh mein Gott! Das darf doch nicht wahr sein…?“
Den ganzen Tag regnete es zum Teil wie aus Kübeln. Zwar wurden alle Vorräte wieder aufgefüllt, und das Gelände für die zweite Runde vorbereitet, aber eben…
Man stelle sich folgendes vor: 20 Jahre Waldrock-Jubiläum und keiner geht hin..!?
Die Enttäuschung, dass die Wettervorhersage nun doch eingetrooffen war, stand allen ins Gesicht geschrieben.

Wir standen alle unter dem Vordach der Hütte und rieben uns die Augen. Die ersten Bands trafen betreffend Soundcheck ein und auch die Helfer gesellten sich zu uns „a Schärme“. „The Show Must Go On“ lautete die Devise, und so wurden nichtsdestotrotz auch die letzten Vorbereitungen getroffen.

Um 18.30h ging es dann los mit dem Live Programm und siehe da! Auf die Minute hörte es auf zu regnen, und die Zuschauer kamen! Und wie, aber dazu später mehr.

Zu den Stoner-Rock Klängen der aus Bern stammenden Band „HOT RUNNING BLOOD“ konnte nun doch gehörig abgefeiert werden. Was für eine Power, was für eine geladene Energie uns da entgegen kam, war sehr eindrücklich. Ein wahres Highlight schon zu Beginn des Abends!

Um 20.00h standen dann unsere deutschen Freunde auf dem Programm. „RUSHMOON“ aus Landshut. Schon nach den ersten paar Takten war allen klar um was es hier geht. Handgemachter, deutscher Power-Rock. Die Jungs heizten mächtig ein, und das Publikum hielt zu ihnen.

Was wir alle kaum für möglich gehalten haben, traf doch tatsächlich ein: die Waldrock Grube wurde immer voller und voller…einfach unglaublich, diese Waldrocker! Aller erste Sahne!

Mit ein wenig Verspätung hielten sich dann „TEMPESTA“ bereit, die Bühne zu stürmen. Die Band vom Zürichsee Ufer wusste das Publikum zu begeistern. Wer Tempesta noch nicht kannte, merkte gleich dass hier eine Band am Start ist, von der in Zukunft noch viel gesprochen wird. Genauso muss eine Waldrock Jubiläumsausgabe tönen! Passend zu ihrem Hit-Song „Children Of Innocents“ wurden Dutzende Wunderkerzen entzündet. Was für ein Bild, einfach grandios.
Ein paar vom Waldrock-Team (und auch aus dem Publikum) konnten es immer noch nicht recht glauben, aber die nächste Band sollte doch wirklich die legendäre, international bekannte Band „CHINA“ sein…
Und sie waren es, sie waren da, und sie spielten mit so einer Spielfreude dass kein Auge trocken blieb. Alte Hits wurden mit neuen Songs gemischt, so war für jeden etwas dabei. Eric, Claudio, Billy, Mack, Don… herzlichen Dank!
Was noch am Nachmittag niemand auch nur zu denken gewagt hätte traf nun tatsächlich ein: Wiederum füllte sich die Location mit unglaublichen, knapp 600 Personen! Wer hätte dies gedacht?
Ein weiterer grandioser (und absolut jubiläumswürdiger) Waldrock Abend neigte sich langsam dem Ende zu…..aber halt! Da war doch noch was…? Wie kann denn ein so fulminanter Abend gebührend abgerundet werden? Genau: mit einer richtigen Prise AC/DC.

„DC/AC“ waren schon mal bei uns zu Gast. Wer sie damals schon gesehen hat, der weiss das die Jungs aus Kirchberg genau wissen was das Publikum um diese Uhrzeit will: Die kompletten AC/DC Hits as it’s best…….und das Wetter blieb tatsächlich bis zuletzt trocken! :-)

Auch am Samstag (resp. So) wurde es wiederum hell, bis die letzten „Gruebe-Buebe“ die Lokalität verliessen…
Beschwingt, zufrieden, stolz, und mit ein wenig Wehmut legten wir uns ein Weilchen „in die Waagerechte“ um dann am Sonntag den Ort des Geschehens wieder auf Vordermann zu bringen, den Abfall zu entsorgen alles wieder wegzuräumen, und das Material für nächstes Jahr „einzumotten“….ächz….
Dies war definitiv eine denkwürdige Ausgabe des mittlerweile bis weit über die Landesgrenze bekannten „…wohl gemütlichste Open Air der Welt…“. Und Geld gesammelt für die benachteiligten Kinder des Foyer Allalin in Oberbipp wurde wie noch nie zuvor….die werden Augen machen…

Kurzes Resümee:
Ca. 1000 – 1200 Besucher, alleine in den Spendenkässeli knapp 3500.- (!!),
60Kg Chili, 80Kg Kartoffelsalat, 380 Hamburger, 500L Mineral, 1300L Bier, 54L Red Bull (!?),
57.5 L Schnaps….das nennen wir Waldrock-Umsatz..!

An dieser Stelle möchte ich mich von tiefstem Herzen bei vielen Leuten bedanken:
Dem Publikum: Ihr habt es einmal mehr bewiesen: ihr seid die grössten!!! ….einfach unglaublich :-)

Den Bands:
Es ist nicht selbstverständlich, gratis für einen guten Zweck zu rocken! Bisher haben uns sage und schreibe 127 Bands unterstützt ….einfach fantastisch….

Den OK-Kollegen:
Einmal mehr habt ihr bewiesen…mit Euch ist alles möglich…! …einfach unfassbar…

Den Helfern:
Ohne Euch wäre das Ganze überhaupt nicht möglich!
Knapp 40 Helfer waren vor- während- und nach dem Fest für uns im Einsatz… einfach gewaltig…

Den Sponsoren:
Dank Euch können wir diesen Anlass überhaupt durchführen. …einfach grandios…

Einen speziellen Dank möchte ich noch der PA Firma Whitelight in Burgdorf aussprechen, die kurzfristig eingesprungen sind, und uns weggeblasen haben. Das war allererste Sahne! …einfach super…

So nun denn… freuen wir uns auf die 2015er Ausgabe..!
…Ideen sind vorhanden, Bands im Gespräch….;-)
Also gleich vormerken: 24./25.07.2015


So long & cheers
Sacha & Waldrock Team