Jaded Heart


Jaded Heart wurden 1990 von Michael Müller, Axel Kruse, Dirk Bormann und dem Sänger Michael Bormann gegründet. The Journey Will Never End wurde in Deutschland von Tommy Newton (Helloween, Keeper of the Seven Keys) produziert. Nach dem Ausstieg von Dirk Bormann trennte sich die Band aufgrund persönlicher Differenzen Ende 2004 auch von Michael Bormann und fand in dem Schweden Johan Fahlberg einen Nachfolger. Das Album Helluva Time genießt Kultstatus. Mit diesem „Line-Up“ wurden Sinister Mind, Perfect Insanity und 2013 Common Destiny eingespielt und diverse Tourneen in Europa als Headliner und als Support für Bands wie Rage, Doro, Axel Rudi Pell und Shinedown gespielt. 2013 ging es für Jaded Heart das zweite mal nach Japan um Common Destiny zu promoten. Common Destiny ist das erste Album auf dem Label Fastball Music. Das Album hielt sich wochenlang in den offiziellen DJ-Club Charts in Deutschland.
Während einer Tour durch Spanien und diversen Auftritten auf Sommerfestivals, so zum Beispiel dem Väsby Rock Festival in Schweden, begannen Jaded Heart an neuen Songs zu arbeiten und begaben sich schließlich im November 2015 ins frankfurter Performance Studio. Im Frühjahr 2016 waren Jaded Heart mit ihrem 12. Album "Guilty By Design" (Massacre Records) zurück. Im März 2016 wurde das Video zum Song "Rescue Me" veröffentlicht, das Album folgte am 22. April.
Jaded Heart