The Order

The Order
WAS LANGE WÄHRT, WIRD ENDLICH GUT. 2018 SIND SIE ENDLICH DA!
Stromgitarren prägen die Hitparade, Jeansjacken und Nietengürtel sind der letzte Schrei und in der Disco wird Hardrock gespielt. Willkommen im Jahr 1986, willkommen in der Welt von THE ORDER. In den 80er-Jahren war die Welt noch in Ordnung. Töffli fuhr man ohne Helm, die Zigarette rauchte man in der Gaststube und zum Telefonieren ging man in die Kabine um die Ecke.
Ohne Internet und Handy blieb viel Zeit, um mit Freunden abzuhängen. Und mit denen spielte man praktischerweise auch gleich in einer Rockband. Musik zu machen gehörte damals zum guten Ton. THE ORDER wollen dieses Lebensgefühl zurück, wollen den Fahrtwind auf dem Töffli wieder spüren, wollen mit der Zigi im Mundwinkel am Flipperkasten in der Beiz stehen und um einen neuen Rekord spielen. THE ORDER wollen zurück in 80er-Jahre. Und wenn es nur ein Album lang ist.

Was bisher geschah: „1986“ ist das vierte Album von THE ORDER. Mit „Son of Armageddon“ (2006), „Metal Casino“ (2007) und „Rockwolf“ (2009) hat sich das Quartett in die Herzen der Fans gespielt und bewiesen, dass Hardrock Made in Switzerland zum Besten gehört, was dieses Genre zu bieten hat. Bruno Spring, Andrej Abplanalp und Mauro Casciero spielen seit Ende der 80er-Jahre in verschiedenen Bands (Swamp Terrorists, Gurd, Jerk…) zusammen. Das perfekt harmonierende Trio bietet Ausnahmesänger Gianni Pontillo (Slädu & friends) den idealen Soundteppich, um so richtig Gas zu geben. Und das tut er!

The Order